Zurück zu Leistungen

Verkehrswertgutachten

Ziel eines Verkehrswertgutachtens ist es, den Marktwert einer Immobilie anhand der wertbildenden Eigenschaften systematisch sowie marktgerecht herzuleiten und die Herleitung nachvollziehbar zu dokumentieren. So können unnötige Rechtsstreitigkeiten vermieden und Missverständnisse bereits im Vorfeld ausgeräumt werden. Ein Verkehrswertgutachten wird typischerweise für Anlässe beauftragt, bei denen eine unparteiische Bewertung gewünscht wird oder erforderlich ist.

Anlässe für ausführliche Verkehrswertgutachten:

  • Verkaufsvorbereitung
  • Aufteilung bei Erbschaften
  • Zugewinnausgleich bei Ehescheidung
  • Vermögensaufstellungen und Bilanzierung
  • Zwangsversteigerungen
  • Kreditverhandlungen
  • Schiedsgutachten

Grundsätzliches

Als zertifizierter Sachverständiger für Immobilienbewertung erstatte ich Verkehrswertgutachten auf der Grundlage der Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) und den jeweils gültigen Wertermittlungsrichtlinien. Die durch die Bundesregierung erlassene ImmoWertV soll, in Verbindung mit den jeweils gültigen Wertermittlungsrichtlinien, eine marktgerechte Bewertung nach einheitlichen Grundsätzen und mittels marktkonformer Wertermittlungsverfahren sicherstellen.

Eine Verkehrswertermittlung ist immer mit einer fotografisch dokumentierten Grundstücksbesichtigung, inklusive Außen- und Innenbesichtigung der vorhandenen Gebäude, vor Ort verbunden. Nur so kann sichergestellt werden, dass sich die Bewertung auf die tatsächlich vorhandenen Gegebenheiten bezieht.

Wertermittlungsverfahren

Den drei wesentlichen Wertermittlungsverfahren

  • Ertragswertverfahren
  • Sachwertverfahren
  • Vergleichswertverfahren

ist gemeinsam, dass sie letztlich zum Verkehrswert einer Immobilie führen, der nach §194 des Baugesetzbuches sinngemäß als der Preis begriffen wird, welcher zum Bewertungszeitpunkt, unter normalen Umständen bzw. im gewöhnlichen Geschäftsverkehr, durchschnittlich am Markt zu erzielen wäre. Ein Verkehrswertgutachten dokumentiert zusätzlich die Rahmenbedingungen, die wertrelevanten Merkmale des Bewertungsgegenstandes und die Herleitung des Wertermittlungsergebnisses.

Aufbau und Inhalt von Verkehrswertgutachten

Neben dem reinen Wertermittlungsergebnis und den Wertermittlungsverfahren sind auch Aufbau und Inhalt eines Verkehrswertgutachtens maßgeblich. Verkehrswertgutachten sollten deswegen nach allgemeingültigen Leitlinien bzw. Empfehlungen erstellt werden, wie sie z.B. von den IHK´s entwickelt wurden. Dadurch soll eine strukturierte, nachvollziehbare und bestimmten Qualitätsstandards genügende Gutachtenerstattung gewährleistet werden.

Somit sind z.B. die Beschreibung der Grundstücks- und Gebäudemerkmale, der rechtlichen Gegebenheiten sowie die Markt- und Standortbeschreibung integraler Bestandteil eines Verkehrswertgutachtens. Die ausführliche Dokumentation bildet die notwendige Basis für eine marktgerechte Beurteilung und Bewertung, so dass die rechnerische Bestimmung des Immobilienwertes als begründetes Ergebnis der zuvor geleisteten Recherche zu verstehen ist.

 

Bei Fragen zu Verkehrswertgutachten berate ich Sie gerne: Kontaktdaten anzeigen

 

Um eine Verkehrswertermittlung durchführen zu können, ist eine Vielzahl von Unterlagen einzusehen bzw. zu analysieren, welche erst in Ihrer Gesamtheit Rückschlüsse auf den Marktwert einer Immobilie zulassen. Abgesehen von einzelnen Ausnahmen ist zudem eine persönliche Besichtigung vor Ort für eine seriöse Wertermittlung unerlässlich.

Erste Informationen zu dem Ablauf einer Immobilienbewertung und zu den benötigten Unterlagen finden Sie unter ⇒ Häufige Fragen/ Unterlagenbeschaffung