Zurück zu Leistungen

Marktwerteinschätzung

Vielleicht sind Sie noch nicht sicher, ob Sie ein ausführliches Verkehrswertgutachten benötigen. Oder Ihnen ist es zunächst wichtiger, einen grundsätzlichen Überblick zu erhalten. Marktwerteinschätzungen eignen sich daher für die überschlägige Bewertung Ihrer Immobilie.

Marktwerteinschätzungen als Entscheidungsgrundlage

Mit einer schriftlichen Marktwerteinschätzung verschaffen Sie sich zunächst einen schnellen Überblick. Die wichtigsten bewertungsrelevanten Merkmale des Bewertungsobjektes sowie der  Rahmenbedingungen werden nur stichwortartig erfasst und auf eine ausführliche Herleitung der Wertansätze wird verzichtet. Damit ist eine Werteinschätzung durch eine praktische Übersichtlichkeit für den Anwender gekennzeichnet und eignet sich insbesondere als Entscheidungsgrundlage für weitere Schritte.

Letztlich wird hier dem Kundenwunsch nach einer unverbindlichen, am Marktwert orientierten und neutralen Ersteinschätzung entsprochen. Die Praxis zeigt, dass sich häufig erst nachträglich besondere Fragestellungen ergeben, welche für die weitere Vorgehensweise bestimmend sind.

Individuelle Ausarbeitung der Marktwerteinschätzung

Die Grundlage der Marktwerteinschätzung bilden zunächst die vorhandenen Unterlagen und Informationen, welche vorab einer Überprüfung unterzogen werden. Eine ergänzende Informationsbeschaffung, Empfehlungen und weitergehende Analysen können darauf aufbauend erfolgen, soweit dies erforderlich ist oder beauftragt wird. Eine Marktwertschätzung sollte möglichst mit einer Objektbesichtigung vor Ort verbunden werden.

In keinem Fall soll und kann eine Marktwerteinschätzung das Verkehrswertgutachten ersetzen. Es spricht aber nichts dagegen, die gewonnenen Erkenntnisse als Grundlage für ein ausführliches Verkehrswertgutachten zu verwenden.

 

Bei Fragen zu Marktwerteinschätzungen berate ich Sie gerne: Kontaktdaten anzeigen

 

Eine Marktwerteinschätzung ist hier im Sinne einer unverbindlichen Beratungsleistung zu verstehen. Marktwerteinschätzungen dienen der überschlägigen Ersteinschätzung und als Entscheidungsgrundlage für interne Zwecke.