Hauseigentümer unter Zugzwang

Neue EnEV 2014 – Änderung zum Energieausweis

Am 11.10.2013 wurde vom die“ Zweite Verordnung zur Änderung der Energieeinsparverordnung“ mit Wirkung zum 01.05.2014 beschlossen (Bundesrat – Beschlussdrucksache 113/13).

Tachoband 2014

Bandtacho 2014 (neu)

Eine der Änderungen in der EnEV betrifft den Energieausweis. Dieser enthält nunmehr die Energieeffizienzklassen von A+ bis H und ist bei Verkauf oder Vermietung ohne Aufforderung vorzuzeigen.

Ausweispflichten für Bestandsgebäude haben im Prinzip schon seit 2007 bestanden. Allerdings bestimmte der §16 EnEV bisher, dass der Energieausweis lediglich zugänglich zu machen ist.

Wenn niemand nachgefragt hat, ist es demnach nicht weiter aufgefallen.

Vorlage des Energieausweises

Gemäß der geänderten Verordnung wird nunmehr klargestellt, dass im Rahmen einer Verkaufs- oder Vermietungsanzeige Pflichtangaben zur energetischen Beschaffenheit eines Gebäudes zu machen sind und der Energieausweis bei einer Besichtigung aktiv vorzulegen ist.

Vergleichbarkeit von alten und neuen Energieausweisen

Bei der vergleichenden Darstellung des Energiebedarfs/-verbrauchs fällt neben den erstmalig eingeführten Energieeffizienzklassen die neue Skaleneinteilung des sogenannten Tachobandes auf. Diese reicht neuerdings nur noch bis >250 kwh/ m² statt wie bisher >400 kwh/ m². Daraus folgt letztlich bei Neuausstellung des Energieausweises, dass man visuell schon im roten Bereich landet, während man sich in den älteren Versionen noch im gelben Mittelfeld bewegt hat. Allem Anschein nach soll dem Energieausweis ein größeres Gewicht gegeben und mithin auch die Motivation zu einer energetischen Sanierung gestärkt werden.

Tachoband 2009_2014

Bandtacho 2009 bis 2014

Energieverbrauch als Wertkriterium

Wer die Absicht hat, sein Haus zu verkaufen oder zu beleihen, wird verstärkt über die energetische Qualität seiner Immobilie nachdenken müssen. Maßnahmen zur Wärmedämmung an Gebäuden sind nicht unstrittig, was einer nicht unerheblichen Anzahl kritischer Medienberichte zu entnehmen ist.

 

Außerdem ist eine energetische Modernisierung mit z.T. erheblichen Kosten verbunden, welche erst einmal „gestemmt“ werden müssen.

Zunehmende Bedeutung des Energieausweises

Es ist durchaus wahrscheinlich, dass sich die neuen Regelungen zunehmend auf den Immobilienwert auswirken und energetische Modernisierungen sich durchaus lohnen können. Deswegen dürfte der individuell auf die jeweilige Immobilie zugeschnittenen Maßnahmenplanung eine wichtige Rolle zukommen, um eine Optimierung von Kosten und Nutzen zu erzielen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.